Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

de:userguide:waitingroom

Wartezimmer

Konzept

Das Wartezimmer-Modul ermöglicht eine schnelle und einfache Übersicht über die Patienten, die am heutigen Tag die Praxis besuchen werden bzw. besucht haben. So kann ein Arzt oder eine Arzthelferin schnell sehen, welche Patienten an diesem Tag kommen werden, wer schon in der Praxis ist und wer schon behandelt wurde. Ein Wartezimmer entspricht in der Regel nicht einem tatsächlichen Raum, der in der Praxis als Wartesaal genutzt wird. Ein Wartezimmer in GECAMed ist eher eine zeitlich geordnete Liste von Patientenbesuchen, die für einen Arzt vorgesehen sind.

Einträge im Wartezimmer eines Arztes werden automatisch mit den Terminen des gleichen Arztes in dessen Kalender synchronisiert, sofern er einen solchen hat.

Benutzeroberfläche

Die Hauptansicht erreichen Sie mit der Schaltfläche „Wartezimmer“ in der Modulleiste. Das Wartezimmer-Modul gliedert sich in zwei Hauptbereiche (Abbildung 1): einen Modulkopf, der Ihnen verschiedene Funktion zum Arbeiten mit dem Wartezimmer zur Verfügung stellt, und ein Wartezimmeransicht, in der ein oder mehrere Wartezimmer angezeigt und die jeweiligen Einträge bearbeitet werden können.

Das Wartezimmer-Modul Abb. 1: Das Wartezimmer-Modul

Modulkopf

Im Modulkopf befindet sich eine Suchfeld, mit dem Sie Ihre Patientenkartei durchsuchen und den ausgewählten Patienten dann einem Wartezimmer Ihrer Wahl hinzufügen können. Über weitere Schaltflächen haben Sie direkten Zugriff auf verschiedene Funktionen wie z.B. die manuelle Synchronisation des Wartezimmers mit dem Terminkalender und die Anzeige eines oder mehrerer Wartesäle.

Desweiteren erscheint hinter dem Modultitel „Wartezimmer“ in eckigen Klammern eine Zeitangabe, entweder [Heute], oder ein von heute abweichendes Datum. Die Datumsauswahl dahinter erlaubt die Anzeige des Inhalts von Wartezimmern zu anderen Tagen als dem heutigen.

Datum setzen: Auswahl des Tags für den der Inhalt der Wartezimmer angezeigt und ggfls. modifiziert werden soll (normalerweise heute). Diese Funktion erlaubt u.a. die Erfassung von Hausbesuchen, die in der Vergangenheit stattgefunden habenrgangenheit, insbesondere zu statistischen Zwecken.
Suchfeld löschen: Den Text des Patienten-Suchfeldes löschen.
Patient suchen: Ein Patienten suchen und einem Wartezimmer zuweisen.
Patient anlegent: Einen neuen Patienten anlegen und einem Wartezimmer zuweisen.
Ein oder alle Wartezimmer anzeigen: Nur das Wartezimmer des aktuellen Arztes anzeigen, oder alle Wartezimmer anzeigen. Siehe auch die Konfiguration der Wartezimmer in den Einstellungen.
Wartezimmer neu laden: Die Ansicht aller Wartezimmer wird aktualisiert. Falls die automatische Synchronisierung mit den Terminen aus der Agenda aktiv ist werden diese auch Aktualisiert. Damit braucht man dann nicht mehr auf die nächste automatische Synchronisierung zu warten, die alle 5 Minuten stattfindet.
Patienten aus Agenda Importieren: Für den Fall das die automatische Synchronisierung mit den Terminen aus der Agenda nicht aktiv ist, kann die Synchronisation hier zusätzlich manuell angestoßen werden

Wartezimmeransicht

In der Wartezimmeransicht werden alle Wartezimmer mit Ihren Einträgen angezeigt. Sie können sich über die Schaltfläche das Wartezimmer des aktuellen Arztes anzeigen lassen, oder aber alle Wartezimmer die angelegt wurden. Mit der Schaltfläche können Sie jederzeit alle Einträge der angezeigten Wartezimmer mit dem entsprechenden Terminkalender synchronisieren. Standardmässig werden die Wartezimmer alle 5 Minuten automatisch synchronisiert, sofern dieser Automatismus nicht in den globalen Einstellungen desaktiviert wurde.

Wartezimmer Einträge

Jeder Patient, der in der Liste eines Wartezimmer steht, hat einen bestimmten Zustand. Dieser Zustand setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen, die durch unterschiedliche graphische Mittel verdeutlicht werden.

Ein Patient, dessen Wartezimmer-Eintrag ursprünglich aus der Agenda stammt, wird zunächst als als „abwesend“ markiert (grauer Hintergrund). Über das blaue Stuhl Symbol, das rechts neben jedem Patient zu finden ist, kann ein Patient als „anwesend“ markiert werden. Der graue Hintergrund verschwindet, und der Eintrag erhält einen farbige Zustandsanzeige. Erneutes klicken auf das Ikon macht den Patienten wieder abwesend. Patienten die ohne Umweg über die Agenda direkt in das Wartezimmer gestellt wurden erscheinen sofort als anwesend.

Die Farbkennzeichnung hat folgende Bedeutung:

Patient mit Termin (noch) nicht anwesend
Patient mit Termin ist anwesend
Patient ohne Termin ist anwesend
Patient mit Notfall anwesend

Durch einen Rechtsklick auf einen Patienten öffnet sich das Kontext-Menu, über welches Sie weitere Zustandsänderungen für diesem Patienten ausführen können (Abbildung 2).

Rechtsklick Menü auf dem Patienten Abb. 2: Rechtsklick Menü auf dem Patienten

Duch Auswahl von „Behandelt“ kann ein anwesender Patient in den Zustand „behandelt“ überführt werden, welcher durch Ausstreichen mit einer horizontalen Linie angezeigt wird. Dabei bleibt der Grundfarbzustand (mit Termin, ohne Termin, Notfall) sichtbar.

Patient ist behandelt

Jeder Eintrag in einem Wartezimmer ist mit einer Uhrzeit versehen. Bei Patienten mit Termin ist es die Startzeit des Termins. Bei Patienten ohne Termin ist es der Zeitpunkt, zu dem der Patient in das Wartezimmer hinzugefügt worden ist.

Schnell-Übersicht

Um eine schnelle Übersicht über des Wartezimmers des aktuellen Arztes zu bekommen, drücken Sie die Taste F12. Es öffnet sich dann ein Fenster in dem das Wartezimmer des aktuellen Arztes gezeigt wird (Abbildung 3).

In dieser Ansicht dienen die Pfeile rechts neben einem Patient dazu, den Patient als „behandelt“ bzw. als „unbehandelt“ zu markieren. Der Patient wird dann in der Liste durchgestrichen dargestellt, und zwar gleichzeitig im Dialogfenster als auch in der darunterliegenden Wartesaal-Ansicht. Sie können die behandelt/unbehandelt Markierung auch über den entsprechenden Eintrag im Kontext-Menü erzielen.

Wartezimmeransicht für einen Arzt Abb. 3: Wartezimmeransicht für einen Arzt

Synchronisieren

Die Wartezimmer eines Arztes werden im 5-Minuten-Takt automatisch mit seinen Kalendern synchronisiert. Dabei werden die Termine für den aktuellen Tag in die Wartezimmer übernommen. Die Zuordnung von Kalender zu Wartezimmer geschiet über den Arzt. So wird z.B. wird der Kalender, der dem Arzt „Peter Müller“ zugeordnet ist, mit dem Wartzimmer von „Peter Müller“ synchronisiert.

Sie können die Synchronisierung auch sofort manuell über die Schaltfläche im Modulkopf durchführen. Es werden immer nur Termine des aktuellen Tages synchronisiert. Wenn im Tagesverlauf weitere Termine für heute in einem Kalender des Arztes eingetragen werden, so werden diese bei der nächsten automatischen oder manuellen Synchronisation mit dem Wartesaal in Übereinstimmung gebracht.

Das gleich gilt für Terminverschiebungen und das Löschen von Terminen aus dem Kalender. Wird dagegen ein Wartesaal-Eintrag gelöscht, nicht aber dessen zugrunde liegender Kalendereintrag, so erscheinen dieser bei der nächsten Synchronisation erneut im Wartesaal, und zwar als nicht anwesend.

Die Synchronisation verläuft also immer vom Kalender ausgehend in Richtung Wartesaal, nie umgekehrt.

Ein Arzt kann sowohl mehrere Kalender als auch mehrere Wartezimmer besitzen. In diesm Fall erzeugen die Agenda-Einträge aus allen Kalendern entsprechende Wartezimmer-Einträge in allen Wartezimmern. Ein einzelnes Wartezimmer kann also nicht mit nur einem bestimmten Kalender verbunden werden, sondern immer nur über den gemeinsamen Arzt mit allen seinen Kalendern.

Patient hinzufügen

Neben der Synchronisation mit dem Terminkalender existiert noch die Möglichkeit, Patienten ad hoc zu einem Wartezimmer hinzuzufügen, also ohne vorherige Terminvereinbarung (Funktionen Patient suchen und Patient anlegen).Geben Sie dazu in dem „Suche“ Feld im Modulkopf einen Suchtext ein und drücken Sie auf die Schaltfläche , oder betätigen Sie einfach die Taste . Es öffnet sich ein Fenster mit der Liste aller Patienten, die dem Suchtext entsprechen. Wählen Sie dort den gewünschten Patienten mit „OK“ aus.

Man kann auch, wie beim Erstellen eines Kalender-Eintrages, durch das Drücken auf die Schaltfläche direkt einen Dialog zur Anlage eines neuen Patienten mit minimalen Stammdaten aufrufen. Sofern mehr als ein Wartezimmer vorhanden ist öffnet sich nun der Dialog zur Auswahl des Wartezimmers (Abbildung 4), in dem der ausgewählte Patient eingetragen werden soll.

Abb. 4: Dialog Wartezimmer Eintrag

Neben der Auswahl des Wartezimmers (Liste Wartezimmer in unteren Bereich) können noch andere Details des Eintrags erfasst bzw. geändert werden.

ElementBeschreibung
UhrzeitEin neuer Eintrag wird standardmäßig immer mit der aktuellen Uhrzeit angelegt. Dies kann jedoch auch verändert werden. Dies ist z.B. bei der rückwärtigen Erfassung eines Eintrags notwendig.
Hausbesuch + KilometerHier kann man ankreuzen, ob es sich um einen Hausbesuch handelt. Dadurch wird das nachfolgende Kilometer Feld aktiviert, in welchem man die zurückgelegten Kilometer erfassen kann. Diese beiden Felder und das nächste, Grund der Konsultation, werden beim Einsatz von GECAMed in den Maisons Médicales benötigt, wo die Einträge im Wartezimmer zu statistischen Zwecken ausgewertet werden.
Grund der KonsultationNach einer vom Gesundheitsministerium vorgegebenen Liste wird hier der Grund der Konsultation erfasst.
WartezimmerBei Praxen mit mehr als eine Wartezimmer kann dieses hier ausgewählt werden.

Im einfachen Gebrauch (ausserhalb der Maisons Médicales) muss nach der Auswahl eines Patienten normalerweise nur noch der Wartesaal ausgewählt werden.

Kontext Menü

Um einen Patienteneintrag in einem Wartezimmer zu bearbeiten wählen Sie den entsprechenden Eintrag aus und betätigen die rechte Maustaste . Es öffnet sich das Kontext Menü, mit dem Sie verschiedene Aktionen auf diesem Patienten ausführen können. Je nach Status des Eintrages (anwesend, behandelt, Notfall) sind verschiedene Aktionen möglich. Andere wie „Editieren“, „Notiz“ und „Löschen“ sind zustandsunabhängig.

Liste aller Aktionen des Kontext Menüs

IkoneAktionBeschreibung
EditierenÖffnet den Dialog zur Verwaltung des Eintrages. Dieser Dialog erlaubt einige zusätzliche Operationen wie das Erfassen der Zeit und die Anzahl der gefahrenen Kilometer im Falle eines Hausbesuches. Siehe weiter unten.
NotizErlaubt das Erfassen einer kurzen (= einzeiligen) Notiz, die als zweite Zeile unterhalb des eigentlichen Eintrages erscheint. Bestätigen Sie die Eingabe mit um sie zu speichern. Eine bereits existierende Notiz kann auch durch doppel-Anklicken editiert werden. Das Löschen erfolgt ebenfalls durch doppel-Anklicken und anschliessendes Löschen des Textes, sowie Bestätigen mit .
BehandeltMarkiert den Patienten als „behandelt“, wodurch der Eintrag dann durchgestrichen angezeigt wird.
UnbehandeltEntfernt die „behandelt“ Markierung vom Patienten.
Patient anwesendSignalisiert dass der Patient im Wartezimmer anwesend ist. Anwesende Patienten werden im Gegensatz zu den grau hinterlegten nicht anwesenden Patienten normal (also nicht-grau) angezeigt, wobei dann auch die Farbkennzeichnung der Zustandsanzeige (mit/ohne Termin, Notfall) sichtbar wird.
VerlassenSignalisiert dass der Patient die Praxis verlassen hat. Der Eintrag wird jetzt grau dargestellt, wodurch auch die Farbkennzeichnung (Notfall sowie mit/ohne Termin) verschwindet.
NotfallEs handelt sich um einen Notfall Patienten, der sofort behandelt werden sollt. Die Zustandsanzeige für anwesende Patienten wechselt nach rot.
Kein NotfallDie Notfall-Markierung wird aufgehoben und die Zustandsanzeige wechselt von rot nach grün bzw. gelb (mit/ohne Termin).
EntfernenEintrag wird aus dem Wartezimmer entfernt. Nicht zu verwechseln mit dem Verlassen der Praxis, bei dem der Eintrag im Wartezimmer bestehen bleibt. Falls der Eintrag aus der Agenda stammt, wird er allerdings bei der nächsten Synchronisation wieder eingestellt.

Eintrag editieren

Mit der Funktion „Editieren“ im Kontext-Menü öffnet man den Wartezimmer Eintrag Editor, mit dem bestimmte Inhaltselemente eines solchen Eintrags erfasst bzw. verändert werden können. Der Dialog ist identisch mit dem unter Patient hinzufügen beschriebenen, nur dass er diesmal einen bereits existierenden Eintrag öffnet.

An dieser Stelle sei noch einmal auf die besondere Benutzung des Wartezimmers in den Maisons Médicales hingewiesen. Da das Wartezimmer die wichtigste Informationsquelle für die statistische Auswertung der Frequentierung der Häuser durch Patienten ist werden dort einige zusätzliche Daten erfasst, die in einem normalen Praxis-Betrieb nicht anfallen. Dazu gehören die weiter oben beschriebenen Felder Kilometer (nur für Hausbesuche) sowie eine Auswahlliste zur Angabe des Konsultationsgrundes (Abbildung 5).

Abb. 5: Auswahlliste der Gründe für den Besuch in einer Maison Médicale

Patient öffnen

Zum öffnen der Patientenakte eines Patienten aus dem Wartezimmer heraus führen Sie einen Doppelklick mit der linken Maustaste auf dem entsprechenden Wartezimmer-Eintrag aus. Es öffnet sich sodann das Patienten-Modul mit der Akte des Patienten.

Wenn Sie die Akte aus der Schnell-Übersicht (F12) öffnen, wird der Patient automatisch als „behandelt“ markiert.

Wartezimmer anlegen/bearbeiten/löschen

Um ein Wartezimmer anzulegen, bearbeiten oder zu löschen wechseln Sie bitte in die Globalen Einstellungen des Wartezimmer-Module.

Wartezimmer Einstellungen

Benutzer Einstellungen

Jeder Benutzer hat die Möglichkeit eigene Einstellungen für das Wartezimmer Modul festzulegen. Öffnen Sie dazu den Menüpunkt “Einstellungen” ⇒ “Einstellungen” und in dem erscheinenden Fenster den Punkt “Wartezimmer” in der linken Seitenleiste (Abbildung 1). Hier können Sie unter „Wartezimmer“ einstellen ob sie standardmässig alle angelegt Wartezimmer in der Wartezimmeransicht angezeigt bekommen möchten, oder nur das es ausgewählten Arztes.

Benutzer Einstellung des Wartezimmers. Abb. 1: Benutzer Einstellung des Wartezimmers.

Globale Einstellungen

Des weiteren kann der Administrator globale Einstellungen für das Modul Wartezimmer vornehmen, die für alle Benutzer gelten. Öffnen Sie dazu den Menüpunkt “Admin” ⇒ “Globale Einstellungen” und in dem erscheinenden Fenster den Punkt “Wartezimmer” in der linken Seitenleiste (Abbildung 2).

Globale Einstellung des Wartezimmers. Abb. 2: Globale Einstellung des Wartezimmers.

Folgende Einstellungen können durchgeführt werden:

EingabefeldBedeutung
Wartezimmer Unter 'Wartezimmer' sehen Sie eine Liste der angelegten Wartezimmer, in der Sie ein gewünschtest Wartezimmer auswählen können und über die Schaltflächen rechts bearbeiten können. Über die ersten drei Schaltflächen, , und , können Sie Wartezimmer anlegen, bearbeiten und löschen. Mit den zwei Schaltflächen und können Sie das ausgewählte Wartezimmer in der Liste positionieren. Hierdurch wird die Reihenfolge bestimmt, in der die Wartezimmer in der Wartezimmeransicht von links nach rechts angeordnet werden.
Kleinste BreiteWenn Sie sich mehrere Wartezimmer gleichzeitig in der Wartezimmeransicht anzeigen lassen, können Sie hier die gewünschte Breite der Wartezimmer einstellen (in Pixeln).
ImportDurch Auswählen dieser Option importiert GECAMed automatisch die heutigen Termine aus allen Kalendern eines Arztes in alle seine Wartezimmer, und zwar in einem festen Zeittakt von 5 Minuten.

Wartezimmer anlegen/bearbeiten/löschen

Um ein neues Wartezimmer anzulegen öffnen Sie über die Schaltflächen den 'Wartezimmer bearbeiten' Dialog (Abbildung 3).

Dialog 'Wartezimmer bearbeiten' Abb. 3: 'Wartezimmer bearbeiten' – Dialog.

EingabefeldBedeutung
Arzt Falls Sie möchten, dass Termine dieses Kalenders in ein Wartezimmer eines Arztes importiert werden sollen, so wählen Sie hier den entsprechenden Arzt aus. Durch das auswählen eines Arzte werden automatisch der Name und die Farbe des Kalenders mit denen des Arztes vorbesetzt.
Name Der Name des Wartezimmers ist frei wählbar un wird bei der Auswahl des Arztes mit dessen Name + Vorname vorbelegt.
Beschreibung Falls Sie möchten, können für Sie hier noch eine Beschreibung für das Wartezimmer festlegen.
Farbe Hier können Sie dem Wartezimmer eine Farbe zuweisen. Wird bei der Auswahl des Arztes mit dessen Farbe vorbesetzt.
StandortFalls in GECAMed Standorte eingetragen wurden kann man hier den Wartesaal mit einem bestimmten Standort assoziieren. Das hat zur Folge dass in einem Standort-aktivierten GECAMed jeweils nur die Wartesäle angezeigt werden, die entweder an diesem Standort vorliegen, oder aber keinem Standort zugewiesen sind. Oder anders ausgedrückt: die Wartesälle der anderen Standorte werden nicht angezeigt.

Zum Bearbeiten wählen Sie das gewünschte Wartezimmer aus und öffnen über die Schaltfläche den 'Wartezimmer bearbeiten' – Dialog.

Zum Löschen eines Wartezimmers wählen Sie das Wartezimmer an und klicken auf die Schaltfläche .

2014/12/28 12:39
de/userguide/waitingroom.txt · Zuletzt geändert: 2016/11/23 11:22 von hermen

Seiten-Werkzeuge